Feuerwehrkapelle

 

In der heutigen Zeit und verstärkt in nicht mehr ferner Zukunft wird es immer schwieriger, in den Kulturvereinen einen geordneten Betrieb zu gewährleisten und nicht nur den Mangel zu verwalten. Neue, ungeahnte Möglichkeiten, wie man seine Freizeit gestalten kann, Informationsgesellschaft und Mobilität, Ganztagsschulen, Leistungsdruck durch G8 usw. gefährden den Bestand in herkömmlichem Sinne. Auch der demographische Wandel trift die Kulturvereine hart, haben sie doch teilweise mit hohem Altersdurchschnitt und auch Motivationsproblemen zu kämpfen. Mitgliederstrukturen wandeln sich. Wer sich in der Vergangenheit für einen Verein entschieden hatte, blieb auch Mitglied, ob aktiv oder passiv fördernd. Das rückt heute in den Hintergrund, wir erleben einen gesellschaftlichen Wandel.

Ein Orchester in heutiger Zeit zusammenzuhalten ist, wie schon erwähnt, schwer. Ein neues zu gründen erscheint fast unmöglich. Nicht ohne Stolz kann man sagen, bei der Feuerwehrkapelle wurde alles richtig gemacht. Nach und nach hat sich ein stattliches und leistungsfähiges Orchester entwickelt.
 

Hier geht es zur Feuerwehrmusik in Hessen

  •  

  • Die Feuerwehrkapelle:

    Die Feuerwehrkapelle wurde im November 2012 gegründet. Seit Ende 2016 ist sie eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rodgau.

  • Chronik der Feuerwehrkapelle:

    Im Laufe des Jahres 2012 entstand die Idee: Gründen wir eine Musikgruppe bei der Feuerwehr! Diese Idee wurde der Wehrführung vorgetragen und neben Skepsis, es bestehen in Rodgau doch viele Musikvereine, stand aber überwiegend Zustimmung im Vordergrund. Eine Neugründung einer Kapelle wird sicherlich schwierig werden.

     

    Es standen die Konzepte Spielmannszug, Rock- oder Pop- Band, Big Band oder Blaskapelle im Raum. Aufgrund des „Musikerpools“ ist aber die Blaskapelle bevorzugt in Angriff genommen worden. Als Gründungsdatum kann die erste Probe im November 2012, am Freitag dem 16. November, gelten. Man nahm sich den Termin des Sommerausklangfests des Feuerwehrvereins Weiskirchen als Ziel vor. Dieter Horch, der Wehrführer und Vereinsvorsitzende in Weiskirchen, nahm die Idee zum Platzkonzert gerne auf. Geprobt wurde für dieses Ziel 4x im Vorfeld.

    Die Premiere war am 08. Oktober 2013 beim Sommerausklangfests des Feuerwehrvereins Weiskirchen! Um ein einheitliches Bild zu gewährleisten, spielte die Kapelle stolz in dunkelblauen Poloshirts der Feuerwehr. Jetzt war es raus, die Rodgauer Feuerwehr hat eine Blaskapelle, es gab ein erfreulich freundliches Presseecho und die Kapelle war in aller Munde. Die Feuerwehrkapelle trat den Feuerwehrmusikern Hessen bei. Ab Mitte 2013 fanden die Proben im Feuerwehrhaus Mitte statt. 

    Nunmehr wird die Blaskapelle zu Auftritten eingeladen. Das Orchester spielt jährlich die Auftritte bei den Tagen der offenen Tür der Feuerwehren Mitte und Nord. Auch beim Osterfeuer der Feuerwehrvereinen Dudenhofen und Nieder-Roden trat die Feuerwehrkapelle auf. Beim Festzug zum 125. jährigen Jubiläums der Feuerwehr Hainstadt, im Jahre 2014, nahm die Feuerwehrkapelle teil.

    Ein weiterer Auftritt fand bei der TGS in Jügesheim zum Oktoberfest, beim Ehrenabend der Stadt Rodgau 2015 und bei der 800 Jahrfeier in Weiskirchen statt. Erstmals wurden 2015 Instrumente, ein Euphonium und eine Trompete, für die Ausbildung des „Nachwuchses“ angeschafft. Drei Kinder beginnen ein Instrument zu lernen. Die Gruppe Big Size, ein Ensemble aus 13 Tuben, das gab es noch nie, tritt in Erscheinung und spielt erfolgreich einen Auftritt in Nieder Roden.

    Am 09.06.2016 fand das erste Spritzenhauskonzert der Feuerwehrkapelle unter dem Motto „Feuer und Wasser“ im Feuerwehrhaus Mitte statt. Die Feuerwehrkapelle wurde 2016 als Abteilung in die Feuerwehrsatzung der Stadt Rodgau aufgenommen. 

    Zum 5. Geburtstag im Jahr 2017 führt die Feuerwehrkapelle ein zweites Spritzenhauskonzert auf. Im Saal des Feuerwehrhauses in Mitte. Ein anspruchsvolles Wunschkonzert, bei dem aus 35 Titeln zwölf vom Publikum ausgewählt werden konnten, findet stehenden Applaus und lautstarke „Zugabe“ Rufe.

    Am 18. August 2017 nahm die Feuerwehrkapelle am „Großen Zapfenstreich“ zur Verabschiedung des Kreisbrandinspektors des Landkreises Darmstadt-Dieburg teil. Ferner fanden noch weitere Auftritte in Weiskirchen, Dietzenbach, Eppertshausen und Dieburg statt.

       

    Im Jahre 2018 stand musikalisch der Auftritt bei der Jubiläumsfeier zum 90. Geburtstag der Feuerwehr Weiskirchen statt.
    Weitere Platzkonzerte fanden bei der Kerb in Hainhausen, der Senioren -Weihnachtsfeiern in Jügesheim und auch bei regionalen Weihnachts-Märkten statt. 

     
     
     

     

  • Wir spielen:

    Traditionelle Blasmusik | moderne Literatur | Originalkompositionen | Schlager | Pop | Rock | Filmmusik | Swing

  • Wir bieten:

    Orchestermusik | Bläsergruppe | Wirtshausmusik Rodgau | Big Size - Ensemble bestehend aus 12 Tuben | Ausbildung an allen Blasinstrumenten und am Schlagzeug für Jugendliche und Erwachsene | versierte Lehrer, eigene Ausbildung | Quer- und Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen

  • Probezeiten | Proberaum:

    Dienstags um 19:30 Uhr | Standortfeuerwehr Mitte | Weiskircher Straße 142 - 63110 Rodgau

  • Termine der Feuerwehrkapelle:

     
    28. Mai 2019 | Normalprobe
     
    25. Juni 2019 | Normalprobe
      
    25. August 2019 - 11:30 | Kerb in Hainhausen
     
    27. August 2019 | Normalprobe
     
    08. September 2019 - 11:30 Uhr | Sommerausklangfest der Freiwillige Feuerwehr Weiskirchen
     
    10. September 2019 | Normalprobe
     
    14. September 2019 - 15:00 Uhr | Tag der offenen Tür der Freiwillige Feuerwehr Dietzenbach
     
    22. Oktober 2019 | Normalprobe
     
    14. Dezember 2019 - 11:30 | Weihnachtsmarkt Hainhausen  
     
     
     

     

  • 1
   
   
   

Ausbildung bei der Feuerwehrkapelle  

 

.

In der Blaskapelle der Feuerwehr Rodgau legen wir großen Wert auf die Ausbildung unserer Jugendlichen und interessierten Erwachsenen.

Wir bieten Unterricht von versierten Lehrern und rennomierten Musikern aus der eigenen Kapelle an. Jugendliche und Erwachsene haben die Möglichkeit, Blech-, Holzblasinstrumente und Schlagzeug kennenzulernen und auszuprobieren.

Wenn die Entscheidung bei der Wahl des Instrumentes getroffen wurde, kann die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rodgau ein Instrument auf Mietbasis zur Verfügung. Der Mietvertrag wird zunächst für zwei Jahre abgeschlossen.

Fragen zum Unterricht und zur Instrumentenmiete beantwortet der Leiter der Feuerwehr Andreas Winter unter der Telefonnummer 06106 / 7732871 oder per Mail: feuerwehr(at)rodgau.de.

   

 

Zurück

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies Wenn Sie die Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie deren Nutzung zu. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weiterführende Informationen zu der Verwendung von Cookies.